Geldwoche: Resterampe Börse Frankfurt

PremiumKommentarGeldwoche: Resterampe Börse Frankfurt

14. Februar 2017
von Christof Schürmann

Aufs Parkett kommen Minifirmen, Abspaltungen von Dax-Konzernen oder gar Schrott, der sich den Weg bahnen soll.

Bild vergrößern

Resterampe Frankfurter Börsenparkett.

Wenn Sie ein erfahrener Börsenprofi sind, dann sollten Ihnen die Namen Brain, MyBucks, Decheng Technology, va-Q-tec und Shop-Apotheke locker über die Lippen gehen. Geht nicht? Kann passieren. Auch für hauptamtliche Börsianer dürfte es am Ende eher die Eine-Million-Euro-Frage sein, als der leichte Einstieg in ein Börsenquiz.

Die Frage lautete, wie die Börsenneulinge des Jahrgangs 2016 hießen. Weil keiner sie kennt, müsste jeder sie auswendig lernen: die Namen der fünf Kandidaten, die zusammen rund 500 Millionen Euro an Kapital einsammelten. Diese Summe entspricht der Wertveränderung bei einer SAP- oder Siemens-Aktie von gerade einmal 0,5 Prozent. Lächerlich.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%