Die Billionenblase in den Dax-Bilanzen

PremiumRisiken aus Übernahmen: Die Billionenblase in den Dax-Bilanzen

09. August 2017
Bild vergrößern

Massenhaft heiße Luft: Versorger E.On schrumpfte nach enormen Abschreibungen.

von Christof Schürmann

Weltweit verbergen Konzerne rekordhohe Risiken aus Übernahmen, noch nie steckte so viel Luft in den Büchern der Dax-Konzerne. Unser exklusiver Bilanzcheck der Uni St. Gallen zeigt die größten Gefahren.

Als Wulf Bernotat seinen Rückzug bekannt gab, sparte er nicht mit lobenden Worten – für sich selbst. Der Konzern E.On, dem er lange Jahre vorstehen durfte, habe sich zu einem wettbewerbsmächtigen Energieversorger entwickelt, gut gerüstet für alles Kommende. Und schön habe er ihn wachsen lassen, durch Zukäufe in Spanien, Italien, Frankreich oder Russland.

Zwar liegt das Eigenlob nun acht Jahre zurück. Doch erst heute können Investoren bewerten, was an den wohlklingenden Worten dran war, was aus den von Bernotats großzügig eingekauften Firmen so geworden ist, in Spanien, Italien, Frankreich, Russland.

Anzeige

Es ist ein Trümmerhaufen. 16 Milliarden Euro Verlust wies...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%