Denkfabrik: Die Folgen einer Bargeld-Abschaffung

PremiumDenkfabrik: Die Folgen einer Bargeld-Abschaffung

15. März 2016
Bild vergrößern

Kooths: "Smartphones können längst als virtuelle Geldbörsen dienen. Ein Wechsel der Währung ist dort nur ein kurzes Wischen entfernt."

Eine Abschaffung des Bargelds würde unser Geldsystem fundamental ändern: Die Notenbank hätte die totale Kontrolle über die Geldmenge.

Niemand hat die Absicht, das Bargeld abzuschaffen! Solche Dementis mag man glauben oder nicht. Unabhängig von politischen Bestrebungen gibt es namhafte Stimmen aus der Wissenschaft, die einer Welt ohne Bargeld das Wort reden. Grund genug, sich mit den Konsequenzen auseinanderzusetzen. Diese könnten allerdings andere sein, als es den Protagonisten einer „cashless society“ vorschwebt.
Beim Für und Wider in der Bargelddebatte geht es bislang um Zahlungsüberwachung und Negativzinsen. In beiden Fällen dürften die Bargeldbefürworter richtig liegen. Insbesondere ist die Vorstellung, Wachstumsschwächen aus der Welt zu schaffen, indem man die Menschen für das Sparen bestraft, abenteuerlich. Übersehen wird aber, dass die Bargeldabschaffung eine fundamentale Transformation des monetären Systems erfordert, die weit über praktische Bezahlformen und Zinspolitik hinausginge.
Sie lesen eine Vorschau. Weiter geht es mit dem Digitalpass. Er ist Ihr Zugang zu den digitalen Angeboten der WirtschaftsWoche. Bleiben Sie mit App, E-Paper, exklusiven Dossiers und Anlagetipps aus der BörsenWoche auf dem Laufenden.


Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%