Fed: Zeitenwende in der Geldpolitik

PremiumKommentarFed: Zeitenwende in der Geldpolitik

21. September 2017
Bild vergrößern

Die Präsidentin der US-Notenbank Federal Reserve, Janet Yellen

von Malte Fischer

Die US-Notenbank will ihre Bilanz abschmelzen und den Leitzins weiter anheben. Allerhöchste Zeit für die Europäische Zentralbank, ihr zu folgen.

Es gibt Tage, denen die Börsianer entgegen fiebern wie kleine Kinder dem Weihnachtsabend. Mittwoch war so ein Tag. Die Anleger in den Handelssälen warteten allerdings nicht auf das Christkind, sondern auf Janet Yellen. Die Chefin der US-Notenbank Fed, so hofften sie, werde ihnen gute Nachrichten in puncto Konjunktur und Zinsen überbringen.

Und in der Tat, Janet Yellen enttäuschte die Finanzmärkte nicht. Sie lieferte, was auf den Wunschzetteln der Händler stand.

Anzeige

So lobpreiste sie nicht nur die gute US-Konjunktur und den Boom auf dem Arbeitsmarkt. Sie kündigte auch an, dass sie im Oktober damit beginnen wird, die Fed-Bilanz zu verkleinern. Nach...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%