Geldwoche: Anleger verpassen den wichtigsten Zukunftsmarkt

PremiumKommentarGeldwoche: Anleger verpassen den wichtigsten Zukunftsmarkt

04. Juli 2017
von Mark Fehr

Wer auf den boomenden Bildungssektor setzen will, findet kaum die richtigen Aktien. Es wird Zeit, die Marktlücke zu schließen.

Bild vergrößern

Kein einziges Unternehmen aus dem Börsenindex Dax und dessen kleineren Geschwistern MDax, TecDax und SDax ist auf Bildung spezialisiert.

An der Börse wird die Zukunft gehandelt. Das wird häufig gesagt, stimmt aber nicht immer. Das Thema Bildung kommt an den Kapitalmärkten jedenfalls kaum vor, obwohl professionell vermitteltes Wissen und Können immer wichtiger werden. Wie sonst sollen wir in der digital vernetzten Leistungsgesellschaft Schritt halten?

Bildung könnte ein Riesenmarkt mit Milliarden von Kunden, gewaltigem Kapitalbedarf und hoch spannenden Equity-Storys sein – hier passt der Begriff endlich mal, den Finanzprofis gern für die oft gähnend langweiligen Botschaften von geldsuchenden Unternehmen verwenden. Doch kein einziges Unternehmen aus dem Börsenindex Dax und dessen kleineren Geschwistern MDax, TecDax und SDax oder aus dem Wachstumssegment Scale ist auf Bildung spezialisiert. Kein rein deutsches Problem: Auch in den US-Barometern Dow Jones und Nasdaq 100 fehlen Bildungsaktien.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%