Indexfonds-Trends: Smart oder Schmu?

ThemaFonds & ETFs

PremiumIndexfonds-Trends: Smart oder Schmu?

03. Juni 2016
Bild vergrößern

Vermögensverwalter Georg Graf von Wallwitz findet Fondsmanager weder teuer noch überflüssig, Heike Fürpaß-Peter von der Société-Générale-Tochter Lyxor weiß um die Vorzüge der passiv gemanagten ETFs.

von Heike Schwerdtfeger

Bei börsengehandelten passiven Fonds gibt es inzwischen alle erdenklichen Anlagestile. Was Anleger bei den ETFs beachten müssen.

Zehn Prozent haben sich börsengehandelte Indexfonds in den Kundendepots der Direktbank ING Diba neben Aktien, Anleihen, Zertifikaten und traditionellen Investmentfonds erkämpft. Das ist nicht viel für einen Fondstyp, der eigentlich die optimalen Eigenschaften für einen Anlageerfolg mitbringt. Er macht den Fondsmanager überflüssig, weil stur die Aktien aus einem Index im Fonds landen. Wer als Anleger nicht zu hohe Renditeerwartungen hat, der wird beim Indexfonds (ETF) nicht enttäuscht

Indexfonds-Geschichte: Zufälle und Pioniere

  • 1952

    Ökonom Harry Markowitz entwickelte das Grundprinzip der Geldanlage weiter und bekam dafür den Nobelpreis: Durch die Streuung (Diversifikation) ist es möglich, bei gleichen Renditechancen die Risiken zu verringern.

  • 1967

    Die Fondsidee bekam erste Kratzer, weil ein mittels Dart-Pfeil von Redakteuren des „Forbes“- Magazins zusammengestelltes Depot später eine bessere Rendite hatte als professionell verwaltete Investmentfonds.

  • 1971

    Ein Erbe des Kofferimperiums Samsonite verzichtete auf einen Fondsmanager und ließ den ersten Indexfonds konstruieren aus 1500 Aktien, die an der New Yorker Börse notiert waren.

  • 1975

    Vanguard wird in den USA von John Bogle als erster reiner Indexfondsanbieter gegründet und ist heute Nummer zwei unter den weltgrößten Vermögensverwaltern hinter Blackrock, auch groß geworden mit Indexfonds der Marke iShares.

  • 90er Jahre

    Indexfonds von Commerzbank und Bankhaus Oppenheim mit deutschen Aktien kommen an den Markt.

  • 1993

    Standard & Poor’s Indexfonds starten mit geringen Umsätzen im US-Börsenhandel, heute kommen ETFs auf 20 Prozent des Handels.

  • 2000

    Mit der HypoVereinsbank-Tochter Indexchange startet der erste reine ETFAnbieter in Deutschland (gehört heute zu iShares).

  • 2000

    Erstmaliger Handel von ETFs an der Frankfurter Börse.

Üblicherweise liefert der die Durchschnittsrendite des gewählten Marktes, weil die niedrigen Verwaltungskosten kaum ins Gewicht fallen. Durch eine Streuung von 20 bis zu 1600 Aktien oder Anleihen kann der Anleger seine Verlustrisiken verringern....


Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%