Wie kommt John Lennons Tagebuch in den Besitz von Auctionata?

PremiumInsolventes Auktionshaus: Lennon-Devotionalien bei Aucionata wecken Zweifel

05. Dezember 2017
von Niklas Hoyer

Der Fund geklauter John-Lennon-Devotionalien in Berlin wirft Fragen ans frühere Management des insolventen Onlineauktionshauses Auctionata auf.

Bild vergrößern

Gegenstände aus John Lennons Besitz, wie ein bis zur Ermordung geführtes Tagebuch (Mitte), waren weg - nun tauchten sie beim insolventen Auktionshaus Auctionata auf.

Diese Entdeckung versetzte Fans weltweit in Aufregung: Die Berliner Polizei präsentierte sehr persönliche Dinge, die einst Beatles-Frontmann John Lennon gehörten. Darunter sind eine seiner Nickelbrillen, ein Zigarrenetui, Notiz- und Tagebücher – auch das letzte von Lennon bis zu seiner Ermordung 1980 geführte Tagebuch. Die Gegenstände waren Lennons Witwe Yoko Ono nach eigenen Angaben offenbar schon 2006 in New York gestohlen worden. Bei einem Treffen mit Yoko Ono in New York überprüften die deutschen Ermittler, ob es sich um ihr Eigentum handelte. „Sie war sehr gerührt. Man hat deutlich gemerkt, dass sie an diesen Gegenständen hängt“, sagt Staatsanwältin Susann Wettley.

Aufgetaucht waren die Gegenstände im Bestand des seit Anfang 2017 insolventen Onlineauktionshauses Auctionata. Bis zur Pleite versteigerte Auctionata vor allem Antiquitäten, Kunstgegenstände und Luxusobjekte im Internet. Auctionata war eines der deutschen Vorzeige-Start-ups. Risikokapitalgeber hatten rund 100 Millionen Dollar in die Firma gesteckt – namhafte Investoren wie die German Startups Group, Earlybird, HV Holtzbrinck, US-Investor Hearst Ventures und der französische Milliardär Bernard Arnault. Noch 2015 wurde Auctionata als Börsenkandidat gehandelt.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%