Was Börsengurus bei Zinsen, Inflation und Euro erwarten

PremiumInvestmentgipfel Teil II: Das haben Merkel und Schulz ausgelassen

06. September 2017
von Heike Schwerdtfeger

Die WirtschaftsWoche hat mit fünf Top-Anlagestrategen über die Börsenperspektiven und die Folgen von Niedrigzinsen, Euro-Schuldenkrise, Altersvorsorge und Steueränderungen gesprochen - alles Themen, die beim TV-Duell unter den Tisch fielen.

Bild vergrößern

Investmentgipfel mit Henning Gebhardt, Klaus Kaldemorgen, Manuela Thies, Jens Ehrhardt und Frank Fischer (vlnr)

Zentralbank in der Zwickmühle: Negativzinsen, Inflationssorgen, Euro-Schuldenkrise

Die Anlageentscheidungen der Fondsexperten bewegen Aktienkurse, ihre Meinung hat Gewicht. Sie wollen ihre Kunden unfallfrei durch die Märkte navigieren, dazu müssen sie deren Richtung einschätzen, gegebenenfalls umsteuern und vermeiden, in einer Sackgasse zu stecken, wenn sich die Richtung ändert. Deswegen beobachten Sie jetzt die Europäische Zentralbank, die europäischen Schuldenstaaten und die Zinsentwicklung aufmerksam und kritisch. Das sagen die Börsenprofis Manuela Thies, Henning Gebhardt, Frank Fischer, Klaus Kaldemorgen und Jens Ehrhardt:

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%