Contra: Pauschale Steuerentlastung: Gezielte Steuerreform statt Prinzip Gießkanne

PremiumGastbeitragContra: Pauschale Steuerentlastung: Gezielte Steuerreform statt Prinzip Gießkanne

10. November 2017
Bild vergrößern
von Marcel Fratzscher

Nicht generelle Steuererleichterungen für Unternehmen sind notwendig, sondern steuerliche Anreize für Investitionen.

Mit einer großen Steuerreform will US-Präsident Donald Trump die US-amerikanischen Unternehmen entlasten und im globalen Wettbewerb konkurrenzfähig machen. Auch in Deutschland werden Stimmen lauter, die eine Steuerentlastung hiesiger Unternehmen fordern. Wie soll eine vermeintliche Jamaika-Koalition handeln? Steuersenkungen per Gießkannenprinzip, wie sie zurzeit diskutiert werden, sind definitiv die falsche Antwort. Besser sind gezielte Steuerentlastungen und Anreize, um vor allem Investitionen in Innovationen zu stärken.

Zum Autor

  • Marcel Fratzscher

    Marcel Fratzscher, 46, leitet seit 2013 das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und ist Professor für Makroökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Unternehmenssteuern in Deutschland sind im internationalen Vergleich überdurchschnittlich hoch, trotz einer Entlastung Anfang der 2000er-Jahre. Trotzdem gibt es keinen Anlass zur Sorge über eine fehlende Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen, da die meisten Exportsektoren ihre Marktanteile weiter steigern konnten...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%