Sparer gegen Bausparkassen: Letzte Runde im Streit um hohe Sparzinsen

PremiumSparer gegen Bausparkassen: Letzte Runde im Streit um hohe Sparzinsen

07. Juli 2016
von Martin Gerth

Bausparkassen drängen Anleger aus hochverzinsten Sparverträgen. Nun soll der Bundesgerichtshof urteilen. Was Betroffene tun können.

Mehrere Bausparkassen haben Hunderte hochverzinste Bausparverträge gekündigt. Wegen der niedrigen Kapitalmarktzinsen können sie diese Verträge kaum noch finanzieren. Sie dürften kündigen, weil die Sparer das Bauspardarlehen nicht in Anspruch genommen hätten, so die Bausparkassen. Die Anleger dagegen pochen darauf, dass ihre Verträge einschließlich der Zinszahlungen weiterlaufen.
Ende Juni hat das Oberlandesgericht Hamm drei Klagen von Sparern gegen Bausparkassen abgewiesen (31 U 234/15, 31 U 271/15, 31 U 278/15). Gleichzeitig machten die Richter aus Hamm den Weg frei zur Revision beim Bundesgerichtshof (BGH). Ein ähnliches Verfahren am Oberlandesgericht Stuttgart, das zugunsten der Sparer ausging, liegt bereits beim BGH (9 U 171/15).


Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%