Steuern und Recht kompakt: Ist bei der Abwehr von Cyberattacken alles erlaubt?

PremiumSteuern und Recht kompakt: Ist bei der Abwehr von Cyberattacken alles erlaubt?

22. Mai 2017
Bild vergrößern

Was ist bei der Abwehr von Cyberattacken alles erlaubt?

von Martin Gerth und Niklas Hoyer

Nur Kosten, die bei der Therapie einer Krankheit entstehen, nicht jedoch Folgekosten, können als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden und Betreiber von Internetseiten dürfen vorsorglich die IP-Adressen von Nutzern speichern, um Cyberangriffe abzuwehren. Dies und mehr in den Steuer- und Rechtstipps der Woche.

Schenkungsteuer: Finanzamt darf nachfordern

Bei Schenkungen muss das Finanzamt Schenkungsteuer vorrangig vom Beschenkten einfordern. Es gibt jedoch Fälle, in denen der Schenker die Steuer übernimmt. Dann ist er der erste Ansprechpartner. In einem aktuellen Fall hatte eine Frau einem entfernten Verwandten Vermögen geschenkt. Im Schenkungsvertrag erklärte sie, die Steuer zu übernehmen. Trotzdem kassierte das Finanzamt die Steuer beim Beschenkten. Der legte keinen Einspruch ein, weil die Steuer zu niedrig angesetzt war. Wie vereinbart, erstattete ihm die Verwandte die Steuer. Als das Finanzamt den Fehler bemerkte, konnte es den Beschenkten nicht mehr belangen. Sein Steuerbescheid war bereits rechtskräftig. Es forderte die...


Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%