Steuern und Recht kompakt: Rechtstipp der Woche: Berufsunfähigkeit

PremiumSteuern und Recht kompakt: Rechtstipp der Woche: Berufsunfähigkeit

09. Januar 2017
Bild vergrößern

Rechtstipp der Woche: Berufsunfähigkeit

von Martin Gerth, Mark Fehr und Niklas Hoyer

Bei den Leistungen wegen Berufsunfähigkeit entscheidet das Profil des alten Jobs. Außerdem: Bahnfahrer dürfen mehr absetzen und worauf Arbeitnehmer in den sozialen Medien achten müssen. Die Steuer- und Rechtstipps der Woche.

Berufsunfähigkeit: Profil des alten Jobs entscheidet

Ein HNO-Arzt litt seit dem Jahr 2000 unter Arthrose in der rechten Schulter. Wegen der Arthrose machte er bei seinen Patienten seit 2005 keine chirurgischen Eingriffe mehr. Aufgrund dieses Handicaps beantragte er 2006 Leistungen bei seiner Berufsunfähigkeitsversicherung. Ab April 2006 zahlte der Versicherer. Im August 2010 teilte der Arzt seinem Versicherer mit, dass er nicht mehr als selbstständiger Arzt, sondern als Angestellter eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) arbeitet. Von April 2011 an stellte der Versicherer seine Leistungen ein. Begründung: Sein neuer Job sei mit seiner früheren Tätigkeit als niedergelassener Arzt vergleichbar. Im März 2013 wurde...


Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%