Steuern und Recht kompakt: Rechtstipp der Woche: Steuerbescheid

PremiumSteuern und Recht kompakt: Rechtstipp der Woche: Steuerbescheid

23. Januar 2017
Bild vergrößern

Soll der Vorname einer Person geändert werden, stellen sich Behörden und Gerichte oft quer.

von Niklas Hoyer und Heike Schwerdtfeger

Begehen Finanzbeamte Fehler, können sie selbst einen bestandskräftigen Steuerbescheid noch ändern - allerdings nicht immer. Außerdem: Änderungen des Vornamens bereiten Probleme. Die Steuer- und Rechtstipps der Woche.

Steuerbescheid - Fehler geht zulasten des Fiskus

Finanzbeamte nehmen sich das Recht, auch bei eigentlich nicht mehr zu ändernden, sogenannten bestandskräftigen Steuerbescheiden noch etwas zu korrigieren. Dabei berufen sie sich auf offenbare Unrichtigkeiten, die – ähnlich wie Schreib- und Rechenfehler – jederzeit berichtigt werden dürften. In einem aktuellen Fall hatte eine Frau in ihrer Steuererklärung zwar rund 25 500 Bruttolohn eingetragen. Ihre Finanzbeamtin berücksichtigte aber nur den von einem Arbeitgeber automatisch übermittelten Lohn, gut 13 000 Euro. Dieser Fehler fiel der Beamtin erst fast anderthalb Jahre später auf. Sie sah darin eine offenbare Unrichtigkeit: Die übermittelten Daten seien ohne Prüfung...


Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%