Griechenlands Luxus-Designer: Kostbares aus dem Pleitestaat

ThemaLuxus

PremiumGriechenlands Luxus-Designer: Kostbares aus dem Pleitestaat

20. August 2017, aktualisiert 22. August 2017, 14:21 Uhr
von Lin Freitag

Griechenland hat eine Reihe erfolgreicher Unternehmer hervorgebracht – sie designen etwa edle Kleidung, Schmuck und Naturkosmetik. Manche starteten ausgerechnet während der Finanzkrise.

Bild vergrößern

Er kennt die Zahlen, sie das Design: Die Macher von Ancient Greek Sandals, Nikolas Minoglou und Christina Martini.

Wer griechischen Luxus mit allen Sinnen erleben will, muss nicht nach Mykonos fliegen – Berlin-Mitte reicht schon. In einem historischen Eckhaus in der Leipziger Straße riecht es vor der Tür nach Lavendel, dahinter sind die Wände hellblau angemalt, der Boden ist weiß gekalkt, und auf den Holzmöbeln steht Kosmetik aus Olivenöl. Der Nebenraum soll an eine Hotelsuite erinnern, zwei Verkäuferinnen sitzen an einem langen Holztisch. Sie rufen durch den Laden, ob sie helfen könnten – und duzen sofort jeden Besucher.

Beim griechischen Bettenhersteller Coco-Mat kaufen nur Menschen ein, denen ihr Schlaf ein kleines Vermögen wert ist. Bis zu 19.000 Euro kostet ein Modell. Dafür bekommen die Kunden Matratzen, die mit Kokosnussfasern, Algen und Wolle gefüllt sind, und Gestelle aus naturbelassenem Eichenholz. Jeder Bestandteil ist aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt, die Produktion sitzt im nordgriechischen Xanthi.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%