Unter US-Präsident Trump sind die Direktinvestitionen in den USA regelrecht eingebrochen.

PremiumKommentarAmerica first: Hier ist die Rechnung, Mister Trump

06. Juli 2017
Bild vergrößern

US-Präsident Donald Trump.

von Gregor Peter Schmitz

Seit Donald Trump Präsident ist, meiden Investoren die USA. Unternehmen können also durchaus Politik machen.

Müssen die Amerikaner teuer dafür bezahlen, dass sie Donald Trump ins Weiße Haus gewählt haben? Die ersten Zahlen über Investitionen in den USA, die mit der Ära Trump in Verbindung zu bringen sind, legen den Schluss zumindest nahe. Wie die WirtschaftsWoche vergangene Woche exklusiv vermeldete, ist die Summe der Investitionen ausländischer Unternehmen in den USA nach dem Amtsantritt von Trump zurückgegangen. Im ersten Quartal lagen deren Direktinvestitionen um fast 40 Prozent unter dem Niveau vor Jahresfrist. Besonders deutsche Konzerne zeigten sich zurückhaltend. Vom Trump-Einbruch sprachen manche Kommentatoren.

Dafür ist es wohl verfrüht. Die Investitionszahlen sind traditionell mit Vorsicht...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%