Chaos im Weißen Haus: "Wir können schon jetzt von einer gescheiterten Präsidentschaft sprechen"

PremiumInterviewChaos im Weißen Haus: "Wir können schon jetzt von einer gescheiterten Präsidentschaft sprechen"

02. August 2017
Bild vergrößern

Donald Trump

von Lilian Fiala

US-Sanktionen und Personalrochaden: Geht US-Präsident Donald Trump eigentlich strategisch vor, oder regiert das Chaos in Washington? Der Politikwissenschaftler Dietmar Herz über die Machtspiele des Präsidenten.

WirtschaftsWoche: Professor Herz, ist Donald Trump ein besonders gewiefter Stratege oder einfach nur ein Chaot?
Dietmar Herz: Von einer Strategie kann man bei Trump nicht sprechen. Sein Herrschaftsinstrument ist seine Sprache. Sie ist vulgär, sexualisiert und spricht damit seine Basis an. Die ist aus Gruppierungen aufgebaut, die keine bestimmte Politik erwarten, sondern „einen der Ihren“ an der Macht sehen wollen. Diese Gruppen bestehen aus den Menschen, die oft als „white trash“ oder – in der sozialen Hierarchie höher angesiedelt -  „working poor“ bezeichnet werden.

Steckt denn hinter Trumps Spiel mit der Sprache ein ausgeklügelter Plan?
Er nimmt sie sicher nicht...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%