Energiewende in den USA: Sonne und Wind sind das neue Öl

PremiumEnergiewende in den USA: Sonne und Wind sind das neue Öl

08. November 2016
Bild vergrößern

Energie für alle. Projektleiter Scott Kessler vom Start-up Brooklyn Microgrid will erreichen, dass sich Haushalte und Unternehmen selbst mit grünem Strom untereinander versorgen.

von Angela Hennersdorf und Christian Schlesiger

Solarzellen und Windparks setzen sich in den USA durch. Die Kohle hat ausgedient. Daran könnte Donald Trump selbst als Präsident nichts ändern.

Solche Sätze wollen sie hören, hier in Wilkes-Barre, Pennsylvania. In der Mohegan Sun Arena, in der sonst Eishockey gespielt wird, zieht Donald Trump ein Schild aus der Menge, hält es hoch. „Trump digs coal“ steht darauf geschrieben. „Trump buddelt Kohle“. Dann haucht er einen einzigen Satz ins Mikrofon: „Ich werde die Kumpel retten.“

Die Halle, gefüllt mit gut 6000 Trump-Fans, bringt er so zum Beben. Kohlebergbau und Stahlhütten, die einst das industrielle Herz des Bundesstaats pulsieren ließen, stecken in der Krise. Stahl kommt längst billiger aus China, Kohlestrom ist teurer als das heimische Gas und mittlerweile auch Sonnen- und Windstrom....


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%