US-Militär: Eine monetäre Travestie-Show

ThemaUSA

PremiumKommentarUS-Militär: Eine monetäre Travestie-Show

06. November 2016

Ob Clinton oder Trump, die Militärausgaben werden steigen. Die ökonomische Konsequenz: Inflation.

Egal, wer ins Weiße Haus einziehen wird, eins steht schon jetzt fest: Die US-Verteidigungsausgaben werden spürbar steigen. Die USA sind eine Supermacht, deren relative Stärke nachlässt. Ihr steht mit China eine aufstrebende Macht gegenüber, die sich zwischenzeitlich aber mit Rückschlägen konfrontiert sehen wird. Diese instabile Konstellation wird zu geopolitischen Spannungen führen. Großmächten, die sich auf dem absteigenden Ast befinden, fällt es schwer, den Wandel, den neue ökonomische und geopolitische Bedingungen mit sich bringen, zu akzeptieren. Statt sich damit abzufinden, wollen sie ihren Status mit aller Macht verteidigen, auch wenn die damit verbundene Politik den nationalen Interessen entgegenläuft.

Die Konflikte mit...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%