W20-Gipfel: Ivanka und der Feminismus

PremiumW20-Gipfel: Ivanka und der Feminismus

21. April 2017
Bild vergrößern

Ivanka Trump wird für den sogenannten Women20-Gipfel Ende April nach Berlin kommen. Angela Merkel hatte die First Daughter bei ihrer jüngsten US-Reise nach Berlin eingeladen.

von Astrid Maier

Deutschlands Topmanagerinnen starten eine neue Initiative, um mehr Frauen zu fördern – und setzen dabei auf den Ivanka-Effekt.

Wenn Ivanka Trump deutsche Unternehmen besucht, werden Vorständinnen und Topmanagerinnen hierzulande genau hinhören, was die Präsidententochter zum Thema Frauen und Macht zu verkünden hat. Denn Trump ist als Rednerin beim W20-Gipfel, einem von Frauen aus Wirtschaft und Gesellschaft besetzten Topgremium, das die Gesetzgebung der G20-Länder hin zu einer gerechteren Teilhabe von Frauen beeinflussen will, die prominenteste Unternehmerin. Und für den W20-Termin in Berlin haben sich die namhaftesten Vertreterinnen der deutschen Wirtschaft zusammengetan, um Unternehmen beim Thema Vielfalt auf die nächste Stufe zu hieven. Jedes gute Wort von Trump ist da willkommen.

Rund 25 Unternehmen, darunter Dax-Konzerne wie SAP, Continental


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%