Bildungsökonom Ludger Wößmann zur Flüchtlingskrise: "Wir dürfen uns keine Illusionen machen"

PremiumBildungsökonom Ludger Wößmann zur Flüchtlingskrise: "Wir dürfen uns keine Illusionen machen"

25. September 2015
Bild vergrößern

Integration kann nur gelingen, wenn Flüchtlinge die Sprache lernen, meint Bildungsökonom Ludger Wößmann.

von Christian Schlesiger

Der Bildungsökonom Ludger Wößmann warnt im Interview vor zu viel Euphorie bei der Integration der Flüchtlinge. Er fordert neue Ausbildungsgänge und erklärt, was die Schweiz besser macht.

WirtschaftsWoche: Herr Wößmann, Bildung ist der Schlüssel zur Integration. Kann das bei einer Million Flüchtlingen in diesem Jahr gelingen?

Ludger Wößmann: Integration kann nur gelingen, wenn Flüchtlinge die Sprache lernen und qualifiziert sind. Nur so schaffen sie den Einstieg in den Arbeitsmarkt. Bei den Kindern ist das einfacher als bei den Erwachsenen. Wir können aus den zurückliegenden Migrationswellen nach Deutschland lernen.

Anzeige

Inwiefern?

Bildungsstudien zeigen, dass viele Gastarbeiterkinder, die selbst schon in Deutschland geboren sind – also einen Migrationshintergrund der zweiten Generation haben – bei Leistungstests besonders schlecht abgeschnitten haben. Ein Grund dafür war die schlechte Integrationsarbeit, weil die Politik...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%