Nach dem Terror von Barcelona soll es im Wohlfühlwahlkampf der Volksparteien noch leiser zugehen. Um Inhalte geht es ohnehin nicht.

PremiumBundestagswahlkampf: Weniger Tamtam nach Barcelona, noch weniger Inhalt

18. August 2017
von Max Haerder

CDU und SPD zünden die nächste Stufe des Wahlkampfs. Was sie gemeinsam haben: sie muten den Wählern nichts, aber auch gar nichts, zu.

„Ah, gut“, seufzt Peter Tauber in sich hinein, „jetzt muss ich den Roboter nicht nochmal neu starten.“ Der CDU-Generalsekretär ist umzingelt von einem Pulk aus Journalisten und Kameraleuten und steht an einem hüfthohen Pult, auf dem ein Tablet befestigt ist. Tauber sollte jetzt eigentlich zwei Maschinen per Fingertipp den Befehl erteilen, zunächst ein Stück Papier zurechtzurücken und dann einen Wunsch darauf zu schreiben. Doch die zwei Roboter streiken, weil die Meute zu dicht dran steht. Die Sensoren melden Gefahr. Erst als alle ein paar Zentimeter weichen, kann die Demonstration wie geplant beginnen. Und Tauber, hörbar erleichtert, schaut einfach weiter zu.

PremiumMartin Schulz Ein! Bisschen! Mehr!

Die SPD-Wahlkampagne soll Kanzlerkandidat Martin Schulz endlich nach vorne bringen. Was sie tatsächlich bringt: Aufbruch in seiner bravsten Form.

Bundestagswahl: Hubertus Heil und Juliane Seifert präsentieren die erste Welle der Plakatkampagne der SPD Quelle: dpa

Der befürchtete Neustart, er ist unnötig – und das gleich in doppelter Hinsicht. Angela Merkel, die drei Meter Luftlinie von Tauber im Fokus der Kameras steht, lässt sich keine Unruhe anmerken an diesem Freitagvormittag in Berlin-Mitte. Es ist der zwar der erste Tag nach dem Attentat von Barcelona, aber die Strategie der Kanzlerin und CDU-Vorsitzenden ist unübersehbar: der Terror in Spanien und der Wahlkampf in Deutschland, sie sollen möglichst wenig  in Berührung miteinander kommen. Am besten: gar nicht.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%