Denkfabrik: Reform der Krankenversicherung ist überfällig

PremiumGastbeitragDenkfabrik: Reform der Krankenversicherung ist überfällig

12. Januar 2018
Bild vergrößern

Ein Hausarzt misst einer Patientin den Blutdruck.

Der aktuelle Aufschwung übertüncht die gravierenden Strukturprobleme der gesetzlichen Krankenversicherung. Was die Politik jetzt tun muss.

Der demografische Wandel ist eine zentrale Herausforderung der nächsten Jahrzehnte. Das gilt insbesondere für das Gesundheitswesen. Diese Legislaturperiode bietet die letzte Chance für Reformen in einem vergleichsweise ruhigen Umfeld. Danach beginnt der demografische Sturm. Die Gesundheitspolitik darf sich daher nicht in der Frage erschöpfen, wie und wo mehr Mittel ins System gepumpt werden können. Erforderlich ist vielmehr eine tief greifende Modernisierung. Andernfalls drohen im Gesundheitswesen schon in der nächsten Legislaturperiode stark steigende Kosten, erbitterte Verteilungskämpfe und zunehmende versteckte Rationierung.

Schauen wir uns die Zahlen an: In den kommenden Jahren gehen die geburtenstarken Jahrgänge der späten Fünfziger- und frühen Sechzigerjahre in Rente. Die aktuelle demografische Atempause, in der diese Jahrgänge noch voll am Erwerbsleben teilnehmen, ist dann vorbei. Standen 2015 statistisch noch jeder Person über 65 Jahren rund drei Personen im erwerbsfähigen Alter gegenüber, werden es 2060 voraussichtlich nur noch 1,7 sein. Die Alterung wird Gesellschaft und Wirtschaft nachhaltig prägen.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%