Erneuerbare-Energien-Gesetz: Das EEG muss weg

PremiumKommentarErneuerbare-Energien-Gesetz: Das EEG muss weg

15. Juli 2016
Bild vergrößern

Braunkohletagebau Garzweiler.

von Dieter Dürand

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist nicht reformierbar. Eine CO2-Steuer sollte es ersetzen.

Keep it simple, halte die Dinge einfach – das ist eine bewährte Regel. Die Erfinder des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) haben von Anfang gegen diese Regel verstoßen. Als das Gesetz im Jahr 2000 in Kraft trat, sollte es wahre Wunder vollbringen: Strom aus Wind und Sonne wettbewerbsfähig machen, eine starke Ökoenergiebranche hervorbringen, die Treibhausgasemissionen senken – und das alles zu fallenden volkswirtschaftlichen Kosten. Um die vielen Ziele zu erreichen, griffen Bundesregierungen in den Energiemarkt ein wie nie zuvor. Am stärksten mit einer über 20 Jahre garantierten Vergütung für Elektrizität aus grünen Kraftwerken zu Preisen, die weit über dem Börsenpreis für Strom lagen.


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%