Reformation: Luthers Mobilmachung gegen die Macht des Geldes

PremiumReformation: Luthers Mobilmachung gegen die Macht des Geldes

25. Mai 2017
Bild vergrößern

Teuflisches Kapital: Luthers Mobilmachung gegen die Macht des Geldes und die Ökonomisierung der Lebensverhältnisse.

von Dieter Schnaas

Für Martin Luther passte das Liebesgebot des Evangeliums nicht zur Geldwirtschaft. Als Fundamentalchrist wetterte er gegen die "Ökonomisierung aller Lebensverhältnisse" – und impfte die Deutschen mit Vorbehalten gegen Geld und unternehmerische Freiheit.

Vielleicht nimmt Lucas Cranach, Hofmaler des sächsischen Kurfürsten, am Vormittag des 7. April 1539 ein paar Ausbesserungen an seiner „Hirschjagd vor Schloss Hartenfels“ vor, um sich ein wenig abzulenken. Doch Ruhe findet der Bürgermeister von Wittenberg nicht. Eine Mäuseplage im Herbst und eine Dürre im Frühjahr haben die Stadt heimgesucht, es ist kein Mehl mehr aufzutreiben, die Menschen leiden Hunger. Am Nachmittag klagt Martin Luther im Stadtrat, dass Wittenberg „weder an brot noch anderm“ ausreichend versorgt und alles Lebensnotwendige überdies „seer thewer“ sei – als ob Cranach das nicht selber wisse.

Er und Luther sind seit Jahren eng befreundet: Cranach,...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%