Rentenpolitik: Macht Arme reich, nicht Reiche arm!

PremiumKommentarRentenpolitik: Macht Arme reich, nicht Reiche arm!

12. November 2016
Bild vergrößern

Die staatliche Rente ist durch die Demografie gefährdet, die private durch den Niedrigzins, der Lebensversicherungen und Pensionsfonds belastet.

Als Folge falscher Rentenpolitik könnte ein deutscher Donald Trump Stimmen verarmter Rentner ködern.

Bei der Euro-Einführung wurde gewitzelt, der sei ursozialdemokratisch, weil dadurch die Anzahl der Millionäre verringert würde. Dieses Ziel verfolgen Politiker aller Parteien bei der Altersvorsorge bis heute. Die staatliche Rente ist durch die Demografie gefährdet, die private durch den Niedrigzins, der Lebensversicherungen und Pensionsfonds belastet. Die vor Kurzem von hessischen Politikern entwickelte Idee einer „Deutschland-Rente“ – ein staatlich verwalteter, kostenloser Altersvorsorge-Aktienfonds – wurde von der Finanzlobby aus Angst vor Einnahmeverlusten untergepflügt und fand auch bei anderen Politikern keine Unterstützung.

Die Idee aber würde die Zahl der Millionäre steigern. Könnte ein Durchschnittsverdiener seine Rentenbeiträge in einen kostenlosen Aktienfonds mit sechs Prozent...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%