SAP-Gründer Dietmar Hopp: "Für Werte einstehen – dafür bedarf es der Präsenz, nicht der Flucht"

PremiumInterviewSAP-Gründer Dietmar Hopp: "Für Werte einstehen – dafür bedarf es der Präsenz, nicht der Flucht"

05. Mai 2017
Bild vergrößern

8800 Millionen*: Die Stiftung des Investors Hopp, 77, hat bereits 550 Millionen Euro für gemeinnützige Projekte ausgeschüttet. Hopps Leidenschaft als Mäzen gilt dem Golf-Nachwuchs – und den Fußballern der TSG Hoffenheim. (*geschätzt, eigene Quellen)

von Dieter Schnaas, Simon Book und Max Haerder

Der SAP-Gründer, Investor, Stifter und Mäzen Dietmar Hopp über die Privilegien des Reichtums – und das Vermögen, der Gesellschaft etwas zurückzugeben.

Geht es in Deutschland gerecht zu?
Ich denke nicht, dass es gerecht zugeht hierzulande. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass die, die mehr haben, für die einstehen, die weniger haben. Es darf nicht sein, dass Bildung zu einem Privileg für Reiche oder zumindest Wohlhabendere wird und andere davon abgehängt sind. Es darf nicht sein, dass medizinische Versorgung zu einer Art Luxus wird.

Erleben Sie Neid auf Ihr Vermögen und Einkommen, auf Ihren Status?
Selten direkt. Die allermeisten Menschen sind mir gegenüber sehr freundlich, respektvoll und meinen es gut mit mir. Anfeindungen erlebe ich eigentlich nur ob meines Engagements im...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%