Aufstieg der Populisten: Politiker müssen Risiken eingehen

PremiumKommentarAufstieg der Populisten: Politiker müssen Risiken eingehen

28. Mai 2016
Bild vergrößern

FPÖ-Politiker Hofer auf einem Wahlplakate.

Die Staaten scheitern daran, die wirklich großen Probleme zu lösen. Deswegen radikalisiert sich die Mitte.

Wer den Aufstieg der Populisten im wohlhabenden Westen – zuletzt untermauert durch das Rekordergebnis des nur hauchknapp unterlegenen FPÖ-Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer in Österreich – erklären will, findet scheinbar schnell die Ursachen: wirtschaftlicher Druck auf die Mittelschicht, ungesteuerte Zuwanderung, Globalisierungsängste. Doch in Wirklichkeit ist es ein anderes Gift, das das Vertrauen in die Eliten zerstört: das höhere Staatsversagen.
Oberflächlich läuft alles gut in der westlichen Welt: Die staatlichen Institutionen funktionieren, die Korruption ist niedrig, und die Volkswirtschaften produzieren weiter Wohlstand. Keins der Merkmale von Failed States liegt vor. Und trotzdem werden die dringlichen Probleme nicht angepackt. Alles funktioniert, aber nichts klappt....


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%