Frankreich: Start up, Europe!

PremiumGastbeitragFrankreich: Start up, Europe!

13. Juli 2017

Präsident Macron hat mit seiner neuen französischen Revolution gezeigt, wie wir von den Jungen lernen können. Diesen Geist braucht es in Deutschland – und Europa.

Bild vergrößern

Der französische Präsident Emmanuel Macron mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Als sich scharfsinnige Analytiker vor gut einem Jahrzehnt ernste Sorgen über die Zukunft Europas machten, verwiesen sie auf die Bedeutung der nachwachsenden Generation. Diesen jungen Menschen werde es gelingen, dringend benötigte Veränderungen herbeizuführen, sagten sie. Ihre neuen Ideen und ihr Engagement würden insbesondere helfen, die wachsende Kluft zwischen Politik und Bürgern zu überbrücken.

Damals blieben diese Hoffnungen weitgehend unerfüllt. Jetzt, nach den Wahlen in Frankreich und Großbritannien, gibt es Grund zur Hoffnung. In beiden Ländern hat die junge Generation ihr Gewicht auf der politischen Bühne deutlich gemacht.

Anzeige

So signalisierten junge Briten, dass sie sich keine Zukunft vorstellen können, in der ihr Land nicht integraler Bestandteil der EU ist. Für sie ist das Recht, auf dem ganzen Kontinent reisen, leben und arbeiten zu können, eine Selbstverständlichkeit. Demgemäß erwarten sie, dass ihre Regierung jede selbst auferlegte Isolation vermeiden wird.

Zur Person

  • Frank Appel

    Frank Appel, 56, ist seit 2008 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post DHL Group in Bonn. Zuvor hat der promovierte Neurobiologe lange für die Unternehmensberatung McKinsey gearbeitet.


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%