Google-Steuer: Die Stunde des Populisten Wolfgang S.

PremiumKommentarGoogle-Steuer: Die Stunde des Populisten Wolfgang S.

16. September 2017
Bild vergrößern

Wolfgang Schäuble.

von Christian Ramthun

Eine Google-Steuer wäre eine Art Wegzoll der EU – und ein protektionistischer Sündenfall obendrein.

Wenn Frust und Wahltermin aufeinandertreffen, schlägt die Stunde der Populisten. So auch jetzt. Wolfgang Schäuble und drei weitere Finanzminister schlagen eine „Ausgleichssteuer“ für Internetkonzerne vor, die Geschäfte in europäischen Ländern machen, aber nur „minimale“ Steuern zahlen.

Das klingt zunächst einmal nach einer richtig guten Idee. Aber klingt es nicht auch ein wenig nach Donald Trump, der den Deutschen und Chinesen einen zu großen Exporthunger vorwirft und mit einer amerikanischen Ausgleichssteuer („border adjustment tax“) liebäugelt? In diesem Fall empören wir uns, verweisen stolz auf die tolle Qualität von „Made in Germany“ – und sprechen von protektionistischen Tendenzen.

Anzeige

Kann es also sein,...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%