Margrethe Vestager „Europa ist nicht der Dschungel“

Premium

Die EU-Wettbewerbskommissarin gelobt Härte gegen US-Giganten wie Google – und fordert mehr Geld für Techgründer in Europa.

Margrethe Vestager. Quelle: REUTERS

WirtschaftsWoche: Frau Vestager, sind Sie streitlustig? Kaum ein Jahr im Amt, haben Sie schon Verfahren eingeleitet gegen: Apple, Google, McDonald’s, Starbucks...

Vestager: Ich muss mich bei den Gründern der Europäischen Union (EU) bedanken. Sie haben in den Gründungsverträgen keinen Zweifel gelassen, wie wichtig in der EU das Wettbewerbsrecht ist – um sicherzustellen, dass die Starken nicht die Schwachen unterdrücken und in Europa nicht das Gesetz des Dschungels gilt. Diesen Prinzipien versuche ich gerecht zu werden.

Haben Sie vielleicht einfach etwas gegen große, erfolgreiche Konzerne?

Überhaupt nicht. Im Gegenteil: Ich gratuliere allen Unternehmen, wenn sie viele Kunden anlocken können. Meine Begeisterung endet aber, wenn diese ihre Marktmacht ausnutzen.

Das werfen Sie vor allem dem US-Suchmaschinengiganten Google vor.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%