Rechtspopulisten in Österreich: Gift für die Wirtschaft

PremiumRechtspopulisten in Österreich: Gift für die Wirtschaft

30. Mai 2016
Bild vergrößern

FPÖ-Politiker Norbert Hofer (l) und Heinz Christian Strache (r).

von Matthias Kamp und Andreas Macho

Rechtspopulist Norbert Hofer ist knapp gescheitert. Aber die Ideen der FPÖ prägen das Land weiter – und kosten jede Menge Geld.

Nationalstolz hört sich anders an. „In manchen Situationen bin ich beinahe glücklich, wenn mich Gesprächspartner nicht sofort als Österreicher erkennen“, sagt Wolfgang Eder, Vorstandschef des österreichischen Technologie- und Stahlkonzerns Voestalpine. Das Unternehmen, elf Milliarden Euro Umsatz, zählt zu den wirtschaftlichen Schwergewichten des Landes – aber der Boss des global aufgestellten Konzerns verleugnet ganz gerne dessen Wurzeln. Die Schlagzeilen über den politischen Erfolg heimischer Rechtspopulisten hält er für möglicherweise geschäftsschädigend im Rest der Welt.
Der knappe Sieg des von den Grünen unterstützten Alexander Van der Bellen bei der Bundespräsidentenwahl ändert daran nichts. Die Rechtspopulisten der FPÖ, das hat die Abstimmung...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%