Schlusswort: Wenn es um Europa geht, geht es um Deutschland

PremiumSchlusswort: Wenn es um Europa geht, geht es um Deutschland

01. Dezember 2017
von Miriam Meckel

Europa braucht eine Perspektive? Deutschland beschäftigt sich lieber mit sich selbst und spielt mit der Zukunft.

Die Zukunft Europas war es der britischen „Financial Times“ wert, einen Wettbewerb zu veranstalten. Studentinnen und Studenten, diejenigen also, für die Europas Zukunft lebendige Gegenwart wird, waren aufgerufen, in einem Essay ihre Gedanken zu Papier zu bringen.

Da zeigt sich: Wenn es um Europa geht, geht es um Deutschland. Als letzte verbliebene liberale Weltmacht solle das Land endlich eine Führungsrolle übernehmen, so die Forderung.

Anzeige

Die Studentinnen und Studenten der Generation Y gehen kritisch mit uns ins Gericht. Deutschland fehle fast alles, was das Land für eine Führungsrolle qualifiziere, so schreibt ein Student der Ökonomie an der italienischen Eliteuniversität Bocconi. Ein hartes Urteil, aber gut begründet.

In Zeiten wachsender Konfrontationslinien und verrückter Herrscher in Nordkorea ebenso wie in den USA brauche es eine gewisse militärische Stärke, um sich im Weltkonzert als Führungsstimme Gehör zu verschaffen. So hatte es der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier schon 2014 auf der Münchner Sicherheitskonferenz gefordert: „Deutschland ist zu groß, um Weltpolitik nur von der Außenlinie zu kommentieren.“ Viel ist seitdem nicht passiert.

Prognos-Studie So wichtig ist Deutschland für die EU-Wirtschaft

Eine Schwächung der deutschen Wirtschaft würde ganz Europa schaden, zeigt eine Studie. Wo die meisten Arbeitsplätze von der Nachfrage Deutschlands abhängen.

Die deutsche Wirtschaft ist ein Wachstumstreiber in Europa, zeigt eine Studie. Quelle: dpa

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%