Welthandel: TTIP ist tot. Was soll’s?

PremiumWelthandel: TTIP ist tot. Was soll’s?

16. September 2016
Bild vergrößern

Warum das Scheitern des Freihandelsabkommens keine Katastrophe ist.

von Malte Fischer, Dieter Schnaas, Simon Book, Marc Etzold und Annina Reimann

Das deutsche Exportwunder wird das Scheitern des geplanten Freihandelsabkommens überleben. Jetzt ist die Politik am Zug, aber anders, als sie denkt. Sie muss den Verbrauchern mehr zutrauen - und sich selbst viel weniger.

Sigmar Gabriel ist Europas talentiertester Bestatter: Der Vizekanzler kann politische Diskussionen beerdigen, die noch gar nicht tot sind. „Die Verhandlungen mit den USA sind de facto gescheitert“, sagt Gabriel Ende August, während Unterhändler gerade die 15. Verhandlungsrunde des geplanten Transatlantischen Freihandelsabkommens (TTIP) im Oktober vorbereiten: „Da bewegt sich nix.“ Gabriel ist soeben aus der Sommerpause zurück. Er ist jetzt nicht mehr nur Wirtschaftsminister, sondern vor allem SPD-Chef und Kanzlerkandidat. Und Gabriel spürt: Mit TTIP ist in Deutschland kein Blumentopf zu gewinnen. Also holt er die Schippe raus und schaufelt der größten Freihandelszone der Welt persönlich das Grab. Sein Ziel: Er...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%