Inflationskultur der Notenbanken: Kamikaze-Politik bald auch in Europa?

PremiumKommentarInflationskultur der Notenbanken: Kamikaze-Politik bald auch in Europa?

09. September 2016
von Malte Fischer

Die Inflationskultur der Notenbanken und Regierungen treibt die Wirtschaft geradewegs in den Sozialismus.

Es gab Zeiten, da wären Notenbanker vor Freude an die Decke gesprungen, wenn es ihnen gelungen wäre, die Teuerungsrate auf null Prozent zu drücken. So kämpfte die US-Notenbank noch Anfang der Achtzigerjahre mit Leitzinsen von 20 Prozent gegen zweistellige Inflationsraten. In Deutschland mühte sich die Bundesbank Anfang der Neunzigerjahre, den Inflationsschub nach der Wiedervereinigung in den Griff zu bekommen. Und heute? Heute jammern die Notenbanker in den Industrieländern darüber, dass die Teuerungsraten zu niedrig sind – und beten zum Geldgott, er möge die Preise endlich steigen lassen.

Tatsächlich pendelt die Inflationsrate (ohne die schwankungsanfälligen Energie- und Nahrungsmittelpreise) in der Euro-Zone...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%