Euro: Die Krise ist noch nicht vorbei

ThemaKonjunktur

PremiumEuro: Die Krise ist noch nicht vorbei

04. Januar 2016
Bild vergrößern

Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank, über die Fehler der Europäischen Zentralbank.

Es wird der Zeitpunkt kommen, an dem der Ausstieg aus der ultra-expansiven Geldpolitik erforderlich ist, um die Geldwertstabilität zu wahren. Dann wird das Euro-System seine Unabhängigkeit von politischen Erwägungen unterstreichen müssen. Ein Gastbeitrag.

Für Sportbegeisterte dürfte 2016 ein spannendes Jahr werden: Erst wird in Frankreich um den europäischen Fußballthron gespielt, und dann kämpft die „Jugend der Welt“ in Rio de Janeiro um olympische Medaillen. Bietet das Jahr 2016 aber auch in wirtschaftspolitischer Hinsicht Spannung? Vieles deutet darauf hin, dass die moderate wirtschaftliche Erholung im Euro-Raum auch im kommenden Jahr anhält. Ob aber die Wachstumskräfte durch eine kluge Politik nachhaltig gestärkt und die Weichen in Richtung einer stabilen Währungsunion gestellt werden, muss sich zeigen.
Zunächst die gute Nachricht: Der Aufschwung im Euro-Raum dürfte sich sogar leicht beschleunigen. Zwei Faktoren stärken die Wirtschaft: Zum einen...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%