BörsenWoche: Apple hat sich doppelt disqualifiziert

WirtschaftsWoche Premium Welt

Dossiers

PremiumBörsenWoche: Apple hat sich doppelt disqualifiziert

07. September 2016
von Hauke Reimer

Nur nach moralischen Kriterien zu investieren, ist kaum möglich. Aber die Apple-Aktie macht es Anlegern derzeit besonders schwer.

Wer mit erhobenen Zeigefinger bei der Geldanlage unterwegs ist, dessen Geld landet schnell unter dem Kopfkissen. Welches Unternehmen, welche Bank, ist schon  hundertprozentig sauber? Das gilt auch für unseren neuen Depotwert Continental, der beispielsweise nicht ganz frei in Sachen Dieselgate ist. Warum der Dax-Konzern es trotzdem ins Musterdepot geschafft hat, lesen Sie in der Analyse meines Kollegen Christof Schürmann. Hier geht's zum aktuellen Finanzbrief.

Der hat sich auch mit Apple beschäftigt und stellt fest, dass die Aktie eines Konzerns, der eine gerechtfertigte Steuernachzahlung der EU als „politischen Mist“ (und diese Übersetzung ist noch sehr milde) bezeichnet, für eine...


Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%