BörsenWoche: "Dax am Jahresende bei 11.300 Punkten"

WirtschaftsWoche Premium Welt

Dossiers

PremiumBörsenWoche: "Dax am Jahresende bei 11.300 Punkten"

27. Januar 2016
von Hauke Reimer

Trotz des Kursrutsches zu Jahresbeginn bleiben die Chefaktien-Strategen von Goldman Sachs und Deutscher Bank im großen BörsenWoche-Interview optimistisch für Aktien.


Hier finden Sie die aktuelle BörsenWoche zum Download.
Zwei echte Hochkaräter traf  Heike Schwerdtfeger vergangene Woche zum Interview: Die Aktienstrategiechefs von Goldman Sachs, Peter Oppenheimer, und der Deutschen Bank Henning Gebhardt. Zu besprechen gab es eine Menge, immerhin sind die Aktienmärkte seit Jahresbeginn in heftige Turbulenzen geraten.
Im BörsenWoche-Doppelinterview erklärt Goldman-Banker Oppenheimer, warum die Kursstürze Kaufgelegenheiten sind, warum China zwar an der Börse, aber nicht in der Realwirtschaft ein großes Thema ist und wie oft die Fed in diesem Jahr noch die Zinsen erhöhen wird. Gebhardt sieht den Dax am Jahresende trotz der aktuellen Turbulenzen bei 11.300 Punkten...


Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%