BörsenWoche: Nur nicht hyperventilieren

WirtschaftsWoche Premium Welt

Dossiers

PremiumBörsenWoche: Nur nicht hyperventilieren

09. November 2016
von Hauke Reimer

Wegen der US-Wahl sind die Investoren in heller Aufregung. Doch Aktionäre tun gut daran, jetzt nicht den Blick fürs Wesentliche zu verlieren.

Donald oder Hillary? Seit Wochen scheint es um keine andere Frage mehr zu gehen als um die, wer der nächste US-Präsident oder die nächste US-Präsidentin wird. Der Schleier hat sich gelüftet, der Blick der Anleger für die kommenden Wochen kann sich auf die (für ihre Investments) wichtigeren Fragen lenken. Zum Beispiel darauf, wie die Geschäfte laufen.

Hier geht´s zum aktuellen Finanzbrief.

Anzeige

Und da sieht es bei vielen heimischen Unternehmen, die mit der US-Wahl wenig am Hut haben, gar nicht schlecht aus: Dax-Konzern Beiersdorf etwa konnte dem etwas stärkeren Euro trotzen und hat vergangene Woche die Gewinnprognose leicht angehoben. MDax-Wert...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%