PremiumMobilfunk: Die letzten Prozente

19. September 2016
Bild vergrößern

90 Prozent weniger als 2007 zahlen Verbraucher für Mobilfunk im EU-Ausland.

von Silke Wettach

In einigen Ländern werden Anbieter in die Bredouille geraten, wenn die Gebühr für Telefonate im EU-Ausland komplett abgeschafft würde.

Kaum wurde Prostest laut, griff EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker höchstpersönlich ein. In der vorvergangenen Woche zog er den Vorschlag seiner eigenen Behörde zurück, wonach Verbraucher nur 90 Tage im Jahr von den Roaming-Gebühren befreit werden sollten. Die fallen an, wenn Mobilfunkkunden mit ihrem Handy im europäischen Ausland telefonieren. Juncker störte, dass der Vorstoß nicht zu den offiziellen Ankündigungen der Kommission passte, dass im Juni 2017 das Ende der Roaming-Gebühr bevorstehe.

Junckers Mitarbeiter hatten gute Gründe für ihren Vorschlag: Die EU-Kommission nebst Mitgliedstaaten und Europaparlament hatten sich zwischenzeitlich geeinigt, die Roaming-Gebühren doch nicht komplett, sondern nur mit Einschränkungen abzuschaffen. Die Politiker...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%