Handy: So wird das Smartphone zur Profikamera

PremiumHandy: So wird das Smartphone zur Profikamera

10. September 2015
Bild vergrößern

Mindestes elf Linsen will das Start-up Light ab 2016 in Handys verbauen. Eine Software berechnet aus den Bildern ein Foto mit bis zu 52 Megapixeln.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Light

von Andreas Menn

Die Profikamera der Zukunft steckt im Smartphone: Start-ups entwickeln neue Handykameras, die so gute Bilder wie professionelle Fotoapparate liefern. Von der Technik profitieren womöglich neue iPhone-Modelle.

Rajiv Laroia liebt gute Kameras, aber ihn nerven klobige Objektive. Wenn er früher vor die Tür ging, stopfte er die Linsen irgendwie in seine Hosentaschen. Drei oder vier Jeans verschliss er damit, und der studierte Elektroingenieur beschloss: Es muss sich etwas ändern. Zusammen mit dem Handyexperten Dave Grannan gründete er das Start-up Light, um den Fotoapparat zu schrumpfen. Die Profikamera der Zukunft soll bald jeder dabei haben – in seinem Smartphone.

Klingt vermessen? Immerhin haben Fotohandys bereits eine Blitz-Evolution durchgemacht: Vor zehn Jahren belächelte sie noch jeder, vor fünf machten sie schon Kompaktkameras überflüssig. Und nun wollen Start-ups wie Light...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%