Denkfabrik: Wie Banken trotz Niedrigzins überleben können

PremiumGastbeitragDenkfabrik: Wie Banken trotz Niedrigzins überleben können

01. September 2017

Die niedrigen Zinsen setzen Banken und Sparkassen unter Druck. Damit steigt die Gefahr, dass sie einen Ausweg in risikoreichen Krediten suchen.

Bild vergrößern

Andreas Dombret

Gerne wird die Lage der Banken und Sparkassen im aktuellen Niedrigzinsumfeld mit der eines Limbo-Tänzers verglichen, dem die Limbo-Stange so niedrig aufgelegt wird, dass er selbst kriechend nicht drunter durch kommen könnte.

Das mag etwas überspitzt sein, aber das niedrige Zinsniveau führt tatsächlich zu sinkender Ertragskraft – und dadurch auch zu einer geringeren Widerstandsfähigkeit der Institute. Dabei gilt: Je länger die Niedrigzinsphase anhält, desto stärker geht es an die Substanz.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%