Berliner Flughafenchef Lütke Daldrup

ThemaLuftfahrt

PremiumInterviewBerliner Flughafenchef Lütke Daldrup: "Wir haben keinen Plan B"

15. August 2017
von Christian Schlesiger und Simon Book

Der neue BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup will alles besser machen und noch in diesem Jahr einen Eröffnungstermin nennen. Doch zunächst macht er das, was man sonst am Beginn eines Bauprojekts macht: Risiken bewerten.

Bild vergrößern

Der neue BER-Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup.

WirtschaftsWoche: Herr Lütke Daldrup, der Flughafen BER sucht per Stellenanzeige einen neuen Terminkoordinator. Ist die Not so groß?
Lütke Daldrup: Wir haben natürlich schon Terminplaner im eigenen Haus und arbeiten auch mit externen Gutachtern zusammen. Aber wir bauen das Team für die Terminplanung aus.

Das klingt, als würde es noch Jahre dauern, bis der BER endlich eröffnet. Die Berater von Roland Berger sprechen von 2020. Halten Sie weiter an 2018 fest?
Zum Eröffnungstermin gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Neuigkeiten. Wir wollen zunächst von den fünf großen Baufirmen Bosch, Siemens, T-Systems, Caverion und ROM verbindliche Termine vereinbaren. Dazu laufen gerade intensive technische und kaufmännische Gespräche. Es geht um die Frage: Was könnt ihr uns garantieren? Ich gehe davon aus, dass wir den konkreten Termin noch in diesem Jahr nennen können. Er wird dann auch einen Risikopuffer enthalten.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%