Bertelsmann Music Group: "Das war eine Lizenz zum Gelddrucken"

ThemaMedien

PremiumBertelsmann Music Group: "Das war eine Lizenz zum Gelddrucken"

26. Oktober 2016, aktualisiert 27. Oktober 2016, 13:35 Uhr
Bild vergrößern

Leise Töne: Masuch, einst Manager von Extrabreit, baut ein Musiklabel neuen Typs auf

von Peter Steinkirchner

BMG ist als Label von Altstars wie Mick Jagger bekannt. Chef Hartwig Masuch sieht darin auch im Spotify-Zeitalter eine lukrative Zukunft.

WirtschaftsWoche: Herr Masuch, im Radio hören wir gerade dauernd den Hit „Lost on You“, Ihre Sängerin LP führt damit gleich in mehreren Ländern die Pop-Charts an – ganz ehrlich: das hätten wir BMG gar nicht zugetraut...
Warum das denn nicht?

Weil wir eher den Eindruck hatten, BMG hätte sich komplett auf alte Haudegen wie Mick Jagger und Keith Richards, Roger Waters und AC/DC verlegt?
(lacht) Um das gleich mal klarzustellen: Unsere Zusammenarbeit mit Newcomern und Pop-Künstlern läuft tatsächlich sehr gut und LP ist bei uns deshalb auch kein Einzelfall – wir haben beispielsweise gerade erst einen Autorenvertrag mit Robin Schulz...


Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%