Lufthansa: Wie die Fluglinie auf Terror und Unruhe reagiert

PremiumLufthansa: Wie die Fluglinie auf Terror und Unruhe reagiert

26. Dezember 2016
Bild vergrößern

Eine Boeing 747-400 der Lufthansa.

von Rüdiger Kiani-Kreß

Terror und politische Unruhen treffen Fluglinien besonders heftig. Die Airline will mit eigenem Krisenzentrum Schäden für Passagiere begrenzen.

Im März sterben 35 Menschen bei Bombenexplosionen in Brüssel, im Juli fährt ein Attentäter in Nizza mit einem Lkw 86 Menschen tot. In der Türkei gibt es immer wieder Anschläge, der gescheiterte Putschversuch im Juli schürt zusätzlich Angst und Unsicherheit. Zwölf Menschen sterben am 19.12. bei einem Lkw-Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt. Kurz vor Weihnachten wird eine libysche Passagiermaschine entführt.

„Bei uns war 2016 praktisch fast jede Woche eine Art Krise“, sagt Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Anschläge und Unruhen machen das Geschäft vieler Unternehmen unsicher, Fluglinien und Reisekonzerne treffen sie als Erste – und das besonders heftig. Die Fluglinie,...


Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%