Uber: Der Chef ist anständig. Das passt nicht zu Uber.

PremiumUber: Der Chef ist anständig. Das passt nicht zu Uber.

01. September 2017
von Astrid Maier

Der neue Uber-Boss ist der Gegenentwurf zum grenzwertigen Gründer Kalanick. Genau das könnte sein größtes Problem sein.

Bild vergrößern

Dara Koshrowshahi.

Uber, das wertvollste Start-up der Welt, hat einen neuen Chef und Dara Khosrowshahi ist der Fleisch gewordene Gegenentwurf zum geschassten Gründer und Skandalmanager Travis Kalanick. Der war bei Uber nicht nur für eine Provokation nach der anderen verantwortlich, sondern auch für Riesenverluste: 2,8 Milliarden Dollar allein im vorigen Jahr.

Khosrowshahi hat als Chef der Reiseplattform Expedia das Unternehmen im Stillen geführt und regelmäßig Gewinne erwirtschaftet. Er hat Frauen gefördert, während bei Uber der Sexismus grassierte. Kalanick suchte die Nähe zu US-Präsident Donald Trump. Khosrowshahi, der als Kind aus dem Iran in die USA einreiste, kritisierte Trumps Einreiseverbote gegen Muslime. Einen Besseren könnte es für den Neustart bei Uber, das an seiner toxischen Kultur unterzugehen droht, doch wohl nicht geben.

Anzeige

Neue Höhenflüge sollten die Investoren aber gerade vom neuen Mann nicht erwarten. Vielmehr dürfte ausgerechnet der Vorzeigemanager zur raschen Entzauberung von Uber beitragen.


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%