Amazon: Der neue Techfeudalismus

PremiumKommentarAmazon: Der neue Techfeudalismus

02. November 2017
Bild vergrößern

Der Amazon-Gründer und Washington-Post Eigentümer Jeff Bezos.

von Astrid Maier

Jeff Bezos ist nun der reichste Mensch der Welt. Dabei erzielt sein Amazon gar nicht grandiose Gewinne – und macht viele unglücklich.

Der reichste Mann der Welt ist nun einer, der sich einst die Webpage relentless.com (unbarmherzig) sicherte, bevor er sein Unternehmen doch lieber Amazon taufte. Um 10,3 Milliarden US-Dollar stieg der Wert der Unternehmensaktien von Amazon-Chef Jeff Bezos an einem einzigen Tag. Das alles, weil Bezos bei den Quartalszahlen ein wenig mehr Gewinn vorweisen konnte – und so die Panik der Investoren verscheuchte, ihm sei stete Expansion immer noch wichtiger als ein wenig Profit. So überholte Bezos Microsoft-Gründer Bill Gates, der den Titel als Reichster der Welt seit 2013 trug.

Traurig muss auch Gates nicht sein: Um knapp 9 Milliarden...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%