Chemie-Fusionen: BASF fällt immer weiter zurück

PremiumKommentarChemie-Fusionen: BASF fällt immer weiter zurück

12. Mai 2017
Bild vergrößern

Der Vorstandsvorsitzende des Chemiekonzerns BASF, Kurt Bock.

von Jacqueline Goebel

Der Chemiekonzern büßt seine Vormacht an einen neuen chinesischen Riesen ein. BASF-Chef Bock sollte das beunruhigen.

Heftige Kritik gibt es bei Hauptversammlungen von BASF selten. Da mag sich bei der Deutschen Bank der Widerstand gegen Vorstand und Aufsichtsrat mehren, mögen bei Bayer Umweltverbände protestieren oder bei SAP Aktionäre die Bezahlung kritisieren – bei BASF geht es traditionell friedlich zu. Dabei wären gerade beim größten Chemiekonzern der Welt kritische Fragen dringend angebracht. Denn die Königin der Chemie muss Thron und Titel bald abgeben. In China wollen sich ChemChina und Sinochem zu einem neuen Riesen vereinigen, ein Gigant mit 100 Milliarden Dollar Umsatz. Das wäre die vierte Megafusion in der Branche, nachdem ChemChina gerade erst Syngenta gekauft hat,...


Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%