MAN-Chef Drees: "Noch überwiegen die Investitionen"

PremiumInterviewJoachim Drees: "Noch überwiegen die Investitionen"

05. September 2016
Bild vergrößern

Joachim Drees, 51, ist seit Oktober 2015 Chef von MAN.

von Maximilian Nowroth

Der MAN-Chef Joachim Drees will Lkw digital vernetzen, mit neuen Angeboten wachsen und seine Angestellten mehr entscheiden lassen.

Herr Drees, MAN hat 8,5 Millionen Dollar in das US-Start-up FR8 Revolution investiert. Das vermittelt Lkw-Transporte per Algorithmen über eine Onlineplattform. Will MAN dem Fahrdienst Uber nacheifern?

Wir stecken Geld in ein Unternehmen, das Daten analysiert, um das Transportsystem effizienter zu machen. Frachtvermittler in den USA arbeiten immer noch mit Faxgeräten und sind teuer für die Spediteure. FR8 dagegen will direkt zwischen Logistikern, Lkw-Fahrern und Empfängern vermitteln. Das wird auch für den europäischen Markt interessant, darum sind wir eingestiegen.

Anzeige

Wie passt das zum Lkw-Hersteller MAN?

Allein mit der Produktion von Lkws können wir uns nicht vom Wettbewerb absetzen. Wir wollen...


Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%