Schmelzen, Schmieden, Schließen: Kahlschlag in der Stahl-Branche

ThemaIndustrie

PremiumSchmelzen, Schmieden, Schließen: Kahlschlag in der Stahl-Branche

21. September 2016
Bild vergrößern

Im Stahlgeschäft gibt China weltweit den Takt vor.

von Angela Hennersdorf, Alexander Busch, Yvonne Esterházy, Florian Willershausen, Lea Deuber und Andreas Macho

Über Jahrzehnte war die Stahlwirtschaft das Rückgrat der deutschen Industrie. Dann verstrickten sich Thyssenkrupp und Co. in hausgemachten Problemen, nun überschwemmen Chinesen den Weltmarkt. Deutschlands Stahlchefs zittern sich in die Zukunft, planen die Schließung ganzer Werke. Was bleibt nach dem nötigen Kahlschlag von der Branche übrig?

René Kannegießer schiebt die Schutzbrille hoch und wischt sich mit der Hand den Staub aus dem Gesicht. Im Hintergrund sprühen Funken, es zischt und kracht am Hochofen im Thyssenkrupp-Hüttenwerk Duisburg. Der 23-Jährige hat gerade, eingehüllt in den für Stahlarbeiter typischen silbernen, feuerfesten Mantel mit Kopf- und Gesichtsschutz, ein gut drei Meter tiefes Loch im Hochofen wieder mit Porzellan verfüllt. Nun dreht er sich von diesem höllenheißen Teufelsgerät weg, schiebt den Gesichtsschutz hoch und sagt: „Das Abstichloch ist wieder dicht.“ In zwei Stunden wird er den Vorgang wiederholen: Zunächst mit einem Bohrer das Abstichloch wieder aufbohren, damit das glühend heiße, flüssige...


Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%