Digitaler Kapitalismus (III): Wettbewerb: Wer ist jetzt der Größte?

PremiumDigitaler Kapitalismus (III): Wettbewerb: Wer ist jetzt der Größte?

12. Januar 2016
Bild vergrößern

Die Netzökonomie begünstigt Monopole. Doch Zerschlagungsfantasien gegen Google und Co. führen uns nicht weiter.

von Sven Prange

Die Netzökonomie begünstigt Monopole. Doch Zerschlagungsfantasien gegen Google und Co. führen uns nicht weiter. Statt ihnen nachzuhängen, sollten wir die Konzerne zwingen, ihre Datenschätze mit allen zu teilen. Das würde echten Wettbewerb sichern.


Dies ist der dritte Teil der WirtschaftsWoche-Serie "Digitaler Kapitalismus". Digitalpass-Kunden können den ersten Teil hier lesen und Teil 2 hier.
Peter Thiel, Mitbegründer von PayPal und Anteilseigner von Facebook, ist einer der größten Kapitalisten unserer Zeit, von den klassischen Spielregeln der Marktwirtschaft hält er dennoch wenig: „Wir glauben immer, dass Kapitalismus und Wettbewerb fast das Gleiche sind. Aber die großen Kapitalisten der Geschichte haben einzigartige Unternehmen aufgebaut. Das war so im späten 19. Jahrhundert mit den Rockefellers, Carnegies und Mellons, und es ist jetzt so in der Internetrevolution. Google ist heute das beste Beispiel für solche einzigartigen Monopolfirmen.“...


Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%